Unser Tipp

Roman
S. Fischer
320 Seiten

ISBN: 978-3-10-397039-5

22,00 EUR

Volker Jarck

Volker Jarck: Sieben Richtige

Sieben Richtige ist ein Roman über sieben Schicksale, die alle am 11. Juli 2018 beginnen. Da ist Greta, das kleine Mädchen, das in Bochum bei einem Unfall verletzt wird. Eva, die Autorin, die in Köln vergeblich auf ihren Umzugswagen wartet. Victor, der Deutschlehrer, der in Boston von seiner Ex-Frau die Nachricht erhält, dass sie an Krebs erkrankt ist. Und Ricardo Santos, der Fahrer des Umzugswagens, der bei einer Pinkelpause von einer Wespe gestochen wird. Wir begleiten diese Personen und ihre Familien über die Jahre bis weit in die Zukunft, in der sie alle irgendwie und irgendwann miteinander verbunden sind.
Wie Entscheidungen einzelner Personen, auch Kleinigkeiten, das Leben Anderer berühren und verändern hat Volker Jarck berührend und auch unterhaltsam erzählt. Stück für Stück entwickelt sich ein Bogen der alle verbindet. Ich habe dieses Buch an einem Wochenende gelesen und konnte es nicht aus der Hand legen.

Krimi/Thriller
Fischer TB
368 Seiten

ISBN: 978-3-596-70355-5

15,99 EUR

Arno Strobel

Arno Strobel: Die App

Du hast die App auf deinem Handy. Sie macht dein Zuhause sicherer. Doch nicht nur die App weiß, wo du wohnst … Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Hamburg-Winterhude, ein Haus mit Smart Home, alles ganz einfach per App steuerbar, jederzeit, von überall. Und dazu absolut sicher. Hendrik und Linda sind begeistert, als sie einziehen. So haben sie sich ihr gemeinsames Zuhause immer vorgestellt. Aber dann verschwindet Linda eines Nachts. Es gibt keine Nachricht, keinen Hinweis, nicht die geringste Spur. Die Polizei ist ratlos, Hendrik kurz vor dem Durchdrehen. Konnte sich in jener Nacht jemand Zutritt zum Haus verschaffen? Und wenn ja, warum hat die App nicht sofort den Alarm ausgelöst? Hendrik fühlt sich mehr und mehr beobachtet. Zu recht, denn nicht nur die App weiß, wo er wohnt …

Krimi/Thriller
Cleverprinting
420 Seiten

ISBN: 978-3-944755-22-9

14,90 EUR

Christian Piskulla

Christian Piskulla: Das Stahlwerk

1942. Der Zweite Weltkrieg tobt über Europa. Die Herstellung von Rüstungsgütern hat Vorrang vor allem. In Deutschlands größtem Stahlwerk, der Germania Metall Union in Duisburg, läuft die Stahlproduktion auf Hochtouren. Ein Unbekannter ermordet innerhalb weniger Wochen mehrere Arbeiter und Angestellte des Stahlwerks. In der Belegschaft rumort es. Viele Arbeiter weigern sich, in entlegenen Bereichen des Werks zu arbeiten. Nachtschichten können nicht besetzt werden, die Produktion ist in Gefahr. Das Rüstungsministerium zeigt sich besorgt. Wer ist der Täter? Ist es ein Psychopath oder handelt es sich um eine subtile Form der Sabotage? Werkschutz und Polizei sind mit der Situation überfordert. Die Werksleitung entschließt sich daher zu einem ungewöhnlichen Schritt. Sie beauftragt den Zwangsarbeiter Jarek Kruppa, vor dem Krieg Kriminalkommissar in Warschau, nach dem Mörder zu suchen. Kruppa stellt schnell fest, dass das Stahlwerk der perfekte Ort für einen Serienmörder ist. Er taucht tief ein in die dunklen Hallen, kilometerlangen Tunnel und tiefen Keller des riesigen Stahlwerks. Schließlich kommt er hinter das Geheimnis des Mörders – und wird vom Jäger zum Gejagten.

Roman
Kiepenheuer & Witsch
288 Seiten

ISBN: 978-3-462-05256-5

24,00 EUR

Thomas Hettche

Thomas Hettche: Herzfaden

Ein großer Roman über ein kleines Theater: die Augsburger Puppenkiste.
Ein zwölfjähriges Mädchen gerät nach einer Vorstellung der Augsburger Puppenkiste durch eine verborgene Tür auf einen märchenhaften Dachboden, auf dem viele Freunde warten: die Prinzessin Li Si, Kater Mikesch, Lukas, der Lokomotivführer. Vor allem aber die Frau, die all diese Marionetten geschnitzt hat und nun ihre Geschichte erzählt. Es ist die Geschichte eines einmaligen Theaters und der Familie, die es gegründet und berühmt gemacht hat. Sie beginnt im 2. Weltkrieg, als Walter Oehmichen, ein Schauspieler des Augsburger Stadttheaters, in der Gefangenschaft einen Puppenschnitzer kennenlernt und für die eigene Familie ein Marionettentheater baut. In der Bombennacht 1944 verbrennt es zu Schutt und Asche. »Herzfaden« erzählt von der Kraft der Fantasie in dunkler Zeit und von der Wiedergeburt dieses Theaters. Nach dem Krieg gibt Walters Tochter Hatü in der Augsburger Puppenkiste Waisenkindern wie dem Urmel und kleinen Helden wie Kalle Wirsch ein Gesicht. Generationen von Kindern sind mit ihren Marionetten aufgewachsen. Die Augsburger Puppenkiste gehört zur DNA dieses Landes, seit in der ersten TV-Serie im westdeutschen Fernsehen erstmals Jim Knopf auf den Bildschirmen erschien.

Kinder-/Jugendliteratur
Coppenrath
200 Seiten

ISBN: 978-3-649-63010-4

18,00 EUR

Jochen Till

Jochen Till: Memento Monstrum

Das neue Kinderbuch von Jochen Till zum Vorlesen, Selberlesen und Schmunzeln – für die ganze Familie! Warnung! Dieses Buch enthält Graf Draculas ziemlich wahre Memoiren. Und es kommen jede Menge abscheuliche Kreaturen darin vor. Riesenhafte Yetis, hinterlistige Werwölfe, schleimige Fischmonster… Lies es besser nicht! Du könntest Dinge erfahren, die du bisher nicht über Monster wusstest. Haarsträubende Dinge, die diese Ungeheuer freundlich, ja geradezu menschlich erscheinen lassen. Also, hör auf meinen Rat, du hast nur diese eine Chance: Leg das Buch schnell weg und geh weiter, bevor du in seine Fänge gerätst! Hochachtungsvoll Van Helsing